Jostedalen- ein Dorf unter dem Gletscher

Jostedalen erstreckt sich vom Sognefjord nach Norden, mit dem Jostedalsbreen als nächste Nachbarn. Zwischen den 2 Nationalparks Breheimen und Jostedalsbreen liegt dieser wunderschöne Ort, mit lebendigem Ackerbau und mächtigen Gletschern. Schon lange wird Jostedalen im Sommer viel besucht, sowohl aus dem In- als auch Ausland, aufgrund des leichten Zugangs zum und Gletscherwanderungen auf dem Nigardsbreen. Aber der Ort hat noch viel mehr zu bieten, im Sommer sowohl Kajakpaddeln, Rafting, Bergwanderungen, Klettern und im Winter Skifahren, Gipfeltouren, die Blaueisgrotte, Schneeschuhwanderungen, um nur einiges zu nennen

Erlebe Jostedalen im Winter

Komm mit auf eine Schneeschuhwanderung zum Molden oder zur Blaueisgrotte unter dem Nigardsbreen. Beide Touren sind geeignet für Personen mit normaler physischer Verfassung und die notwendige Spezialausrüstung ist inklusive. An einem langen Wochenende können beide Touren kombiniert werden mit einer Übernachtung im Hotel oder auf dem Campingplatz. Für eine Anmeldung kontaktiere

mail@jostedalsignatur.no

Die Geschichte Jostedalens

Jostedalen wurde hart getroffen während der kleinen Eiszeit als die Gletscher im Vormarsch waren und in einigen Fällen Haus und Hof vernichteten. Die Sage der Jostedalsrypa, wie ein einziges Mädchen in Jostedalen den scharzen Tod überlebte, ist vielleicht die bekannteste Geschichte aus dem Tal und es gibt sie in vielen Variationen. Jostedalen hat eine spannende Geschichte und vieles davon ist auf den Internetseiten des Historielaget i Jostedalen gesammelt.

Die Landschaft in Luster

Landskap i Luster (die Landschaft in Luster) ist ein Resultat des Projektes "Naturerbe in Luster" und ist eine Rundreise in der Kommune Luster zu verschiedenen Orten an denen bekannte Malereien entstanden sind. Gjerde und nahe des Breheimsenters sind solche Orte und in der App "Landskap i Luster" gibt es ein Quiz über die Rundreise und noch mehr Information.